Dean Ambrose
Steckbrief
#1
Ladies and gentlemen please
Would you bring your attention to me?

Name
Johnathan Good

Alter und Geburtstag
07. Dezember 1985, demnach befindet er sich gerade kurz vor seinem 30. Geburtstag.

Wo wohnst du?
John stammt aus Cincinatti, Ohio. Doch eigentlich ist seine Heimat dort, wo sein Wrestling Ring aufgebaut wird.

John hat sich lange überlegt welche Behausung er sich in Chicago sucht und entschied sich gegen ein klassisches Einfamilienreihenhaus und suchte sich eine Eigentumswohnung und entschied sich für eine geräumige Kellerwohnung. John ist kein Fan von Pflanzen und wenn er Tageslicht braucht, dann sucht er es draußen außerhalb seiner Wohnung.

Familie?
John hat noch keine Familie gegründet, auch wenn er mit seinem alter vielleicht etwas spät dran ist. Im Moment hat er einfach keine Zeit für eine Familie und ihm fehlt die richtige Frau im Leben.

Zu seiner Mutter Melissa hat John eine schwer zu beschreibende Beziehung. Er mag sie, aber hat trotzdem wenig Kontakt zu ihr.
Sein Vater Carl ist für ihn nicht wirklich existent. Er verschwand früh aus seiner Kindheit und verbüßt eine Haftstrafe. Ob er mittlerweile raus ist, weil John nicht. Wenn ja, dann hat er keinen Kontakt zu ihm gesucht.

Ehemalige Promotionen
WWE, ROH und viele Indy Ligen wie IWA, CZW, HWA, wXw uvm.

Frühere Ringnamen
Jon / Jonathan Moxley ist wohl sein bekanntester Ringname.

Ehemalige Erfolge
Neben einigen Erfolgen in den kleineren Ligen hatte er folgende Titel in der WWE gehalten:
United States Titel
Intercontinental Titel


For a feast for your eyes to see
An explosion of catastrophe


Aussehen
John ist ein legerer Typ. Seine mittelblonden Haare sehen immer aus wie eine mittlere Katastrophe, aber das ist teilweise auch bewusst so gemacht, um seine Geheimratsecken zu kaschieren, da das Alter auch bei ihm nicht Halt macht. Gerne trägt er auch Mützen oder Basecaps damit er nicht immer aussieht wie ein aufgeregter Staubwedel. Ein Look dein seine natürlichen Locken immer verstärken.
Sonst hat John besonders helle Augen, was man gerne vergisst wenn sein nachdenklicher Blick hinter den Zotteln versteckt ist.
Genauso ist John kein Fan von regelmäßem Rasieren, weswegen er oft einen Mehr-Tage-Bart durch die Gegend trägt.

Seine Klamotten wechseln von schlampig schick zu schlampig schlampig, doch ist er stolz darauf meistens die passende Jeans für sein Hinterteil zu finden. Er trägt nie dreckige Kleidung, aber Anzüge, Stoffhosen und Hemden sind nicht die Welt von John. Wenn er muss, zieht er sie an, aber er fühlt sich in der einfachen Abteilung deutlich wohler.
Gerne trägt er T-Shirts, aller Ausfertigungen, seine bevorzugte Farbe ist schwarz, aber er meidet nicht alle Farben… vielleicht pink, ja ja, auf jeden Fall meidet er pink. Ebenso trägt er gerne weiter Sweatshirts oder –jacken. Sobald es kühler wird packt er seine Motorradkluft aus. Dazu gehören Lederhosen und Jacken. Er hat wenige Lederhosen, aber in seinem Keller einige sogar sehr viele Variationen von Lederjacken.

Charakter
Johns Charakter ist eher wilder. Nicht ganz so manisch wie er im Ring wirkt, aber auch alles andere als ruhig. Früher war er ein Partytier, wobei er das sich während seiner Zeit in der WWE nicht mehr so oft leisten konnte. Heute vermisst er es nicht, da er seine inneren Dämonen so gut wie unter Kontrolle hat.

Das bedeutet aber nicht, dass John sich „zur Ruhe“ gesetzt hat. So gesehen ist John ein lauter Mensch, er schämt sich nicht und fragt nach, fordert ein, ist dabei aber nicht unhöflich. Vielleicht empfinden einige Leute, das als anstrengend, aber John kümmert das nicht.
Haben sie ein Problem mit ihm, dann soll man es ihm sagen. Er wird es sich aber nicht so sehr zu Herzen nehmen, als das er diesen Charakter zu ändern würde. Geduld ist nicht seine Tugend, er kann warten, aber er tut es nicht gern. Warten ist Zeitverschwendung laut seiner Meinung und schon wieder ist das ein Punkt wo man mit ihm oft anecken kann.

Ebenso ist er ein Trickster, wenn er einen Streich spielen kann tut er es und lacht herzhaft, auf der anderen Seite ist er auch nicht geknickt, wenn man ihn mal dran kriegt. Er ist ein lustiger lebhafter Typ, dessen Mundwerk meist schneller ist als sein Kopf und auch keine Filterfunktion besitzt. Besonders wenn er Alkohol trinkt, wird diese Funktion noch verstärkt.

Nicht nur deswegen hat er seine Gewohnheiten was den Teufelssaft angeht geändert. John lebt nicht komplett abstinent, jedoch musste er für die WWE einiges ändern, wegen ihrer radikalen Gesundheitspolitik. Das hat er sich beibehalten. Nicht bei jeder Feier spricht er dem Alkohol zu und oft macht er das gegenüber seinen Bekannten nicht so offen. Sie lassen sich nämlich zu mehr Unsinn anstiften, wenn sie denken, dass man genauso viel getrunken hat wie sie. Auch versucht John Abstürze zu vermeiden. Er mag es nicht mehr, wenn er spürt wie er die Kontrolle über sich verliert und er weiß auch, was passieren kann wenn er so ist. John gehört nicht direkt zu den aggressiven Trinkern, aber durch seine unverschämte Art war es schon zu manchen Schlägereien gekommen.

John verbrüdert sich nur schwer mit anderen, weil seine Persönlichkeit gelinde gesagt frech ist. Ist man aber erst einmal sein engeres Umfeld steht er für seine Freunde ein. Bei jedem Kampf ist er an der ersten Stelle und genauso sorgt er dafür, dass die Stubenhocker nicht zu Hause verstauben. Auch wenn seine aktuelle Wohnung ein Loch ohne Tageslicht ist, sucht er oft die Freiheit. Gerade deswegen hat er sich diese Höhle gesucht, damit er nicht auf dem Balkon eines schönen Penthouses am See Staub ansetzt. Und weil er in seinem Keller so viel Krach und Unordnung machen kann wie er möchte.

Verletzungen und Schwächen
Bis jetzt hatte John Glück, so zog er sich keine bleibenden Verletzungen zu. Natürlich gab es hier und da ein paar Blessuren, aber noch nichts um sich für die Zukunft Sorgen zu machen.


Like nothing you've ever seen before
Watch closely as I open this door


Geschichte
Die Kindheit von John war nicht wirklich rosig, aber ihm ist schon bewusst, dass es schlimmer hätte sein können. Trotzdem denkt er nicht gern an diese Zeit zurück und würde sie auf keinen Fall nochmal erleben wollen. Seine Eltern waren finanziell nicht die stabilsten. Er kann sich nicht daran erinnern, jemals in einer "normalen" Wohnung gelebt zu haben. Wobei John heute froh ist, das sie wenigstens in Sozialbauwohnungen untergekommen sind. Das war besser als auf der Straße zu leben. Doch auf dieser Gegend zu kommen, gibt einem Jungen nicht wirklich den richtigen Start ins Leben mit.
Von seinem Vater kennt John heute nur Erzählungen. Für den Jungen war er von dem ein auf den anderen Tag weg und erst später verstand er was passiert ist. Carl Good, seines Zeichens ständig Tagelöhner und ständig auf der Suche nach Arbeit, war sehr dem Alkohol zugeneigt. Eines Abends ging er in seine Stammkneipe, um etwas von dem an diesem Tag hart verdienten Geld auszugeben und kam nie wieder nach Hause.
In der Bar war es zu einem Streit gekommen, den Deans Vater provoziert hat. Es endete in einer Schlägerei bei der sogar jemand das Leben verlor. Carl Good wanderte ins Gefängnis und verbüßt eine lange Freiheitsstrafe wegen Totschlags.

Nun war Johns Mutter alleine für den kleinen Knirps zuständig. Sie kellnerte in einem Diner und nahm nun zusätzlich einen zweiten Job als Näherin an, so war sie noch seltener zu Hause und John war nun allein in der grauen Wohnung. Er suchte sich etwas wohin er fliehen konnte und fand seine Flucht im Wrestling. Unbewusst bekam er hier auch neue Vaterfiguren die für ihn da waren, als sein Dad es nicht mehr war.
Es begann damit, dass er jede Show verfolgte, die er im TV fand und ging so weit, das er jeden Papierschnipsel sammelte, den er zum Thema finden konnte. Natürlich blieben die Experimente mit Freunden nach der Schule nicht aus. Er bemühte sich schon in der Schule, aber schon damals entwickelte sich sein Mundwerk. Diese Filter Schwäche zwischen Kopf und Mund nannte seine Mutter immer liebevoll "verbal Durchfall". Dass es mal sein Markenzeichen vor der Kamera werden würde, konnte man damals nicht glauben.

John war ein aufmüpfiger Junge, doch für seine Freunde war er da und nahm auch so manchen Ärger auf sich, den eigentlich sie verursacht hatten. Aber er wusste auch, dass er nicht so hart von seiner Mutter bestraft werden würde, wie andere Kinder und er wusste damals schon, dass er mehr aushalten konnte als andere.
Wie genau er im wirklich wahren Wrestling landete, weiß John gar nicht mehr. Nur irgendwann war aus dem Spaß mit seinen Freunden ernst geworden und er stand im Seilgeviert und ließ die Hölle aus sich herausprügeln… und es fühlte sich wunderbar an.
Körperlicher Schmerz war schon immer etwas mit dem John besser zurande kam als andere, dafür ist er eher sensibel was die emotionale Seite angeht, weswegen er Menschen allein durch sein Mundwerk schon öfter auf Abstand hält.

Seinen Anfang fand er in den Indy-Ligen und er war froh dafür, dass er dort das Handwerk gelernt hatte und nicht gleich in der großen bösen WWE groß gezogen wurde. Die Arbeitsumstände erscheinen dort zwar besser, aber John und sein On Screen Charakter sind Menschen die von unten kommen und sich dann einfach mit einem puren Dickkopf den Weg durch das Leben bahnen.
John hat unter Schmerzen gelernt, aber er möchte keine Sekunde davon vermissen. Es war nicht immer angenehm, aber dafür weiß er heute zu schätzen was er hat.

Die WWE war keine Oase für ihn als er dort angekommen ist. Die meisten Leute dort waren anders. Er war in der Farm Liga FCW und lernte schnell, dass der große Marktführer sich nicht mit seinen Eskapaden abseits des Rings anfreunden würde. War er in seiner unabhängigen Zeit ein Partytier und drohte in die gleiche Richtung zu gehen wie sein Vater, so verbesserte er sich in Florida doch immer mehr, was seine Arbeitseinstellung anging. Er würde nie jemand werden, der mit den Hühnern aufstand um sofort das Training zu beginnen. Er würde eher mit dem Chick der letzte Nacht zu Mittag aufstehen und dann zur Arbeit fahren, aber er würde kommen. Geduscht, frisch und bereit seinen Arsch für die Sendung aufzureißen.

Was John sich die ganze Zeit in seiner Karriere gewünscht hat, war mehr Freiheit in seinem Tun. In der WWE hatte er kaum Einfluss auf die Geschichten die gespielt wurden. Egal was er und seine Bekannten gern gemacht hätten, der Weg wurde vorgegeben und alle Ideen erstickt.
Wahrscheinlich war das der Ausschlag weswegen er sich nicht taub gestellt hatte, als sein guter Freund Seth bzw. Colby (oder wenn John ihn wirklich ärgern wollte Colbilly) von dieser neuen Liga zu erzählen begann. Viel hielt John nicht in der WWE. Er hatte gutes Geld verdient und nicht sofort verjubelt außerdem schienen die bezahlen zu können.
Heyman kannte John sehr gut von der WWE und auch wenn die Chickse, die die Liga mit ihm leitete ihm gar nichts sagte, so konnte eine Promotion unter Heyman doch nicht so falsch sein. Weswegen die WRW sich mit Dean Ambrose einen weiteren neuen jungen wilden Charakter geangelt hatte.

Ladies and gentlemen good evening
You've seen that seeing is believing


Ring Charakter Name
Dean Ambrose

Größe:
1,93 m

Kampfgewicht:
102 kg

Herkunft:
Cincinnati, Ohio

Heel, Face oder Tweener:
Tween

Entrance & Theme
Wenn seine Musik ertönt gibt er den Leuten einen Moment sich darauf vorzubereiten, dass er auftritt. Es ist dieser Moment, denn viele als den "Wo ist er?" – Moment von anderen Leuten kennen. Man starrt zur Bühne und gerade wenn man denkt, er kommt vielleicht aus der Menge bricht er durch den Vorhang und zeigt sich.
Anders als andere Wrestler kümmert er sich auf seinem Weg zum Ring nicht um die Fans. Er lässt sich nicht feiern und klatscht nicht ab, selbst wenn er willkommen geheißen und bejubelt wird, gehört seine Konzentration auf dem Gegner. Er verfolgt jeden Schritt den er tut ob mich lächeln oder einer einschüchternden Miene, Dean Ambrose stimmt es genau auf die Situation ab. Ist niemand im Ring fokussiert er sich auf Seilgeviert und seine kommende Mission. Für die Fans hat er nach dem Match genug Zeit.

Theme: CFO$ - Retaliation

Ringgear:
Dean nutzt keine Gesichtsbemahlung. Er trägt ein relativ schlichtes Outfit und zwar eine Jeanshose (aus Stretchstoff, sonst würde sie bei manchen Aktionen reißen, sonst braucht er diesen flexiblen Kram nicht), dazu ein weißes Muskelshirt. Seine Schuhe sind feste Boots, die genug Halt geben. Ist er nicht in Aktion trägt er eine Leder/Jeansjacke (ne nach Temperatur) und darunter ein goriges Fanshirt für Bands, Filme oder andere Medien die sein Ringcharakter gut findet.

Moveset:
Crossface Chickenwing, Diving Elbow Drop, Elbow Drop, Figure-Four Leglock, Fujiwara Armbar, Lariat, Modified STF, Running Knee Lift, Superplex, Suplex into Sitdown Powerbomb (Orange Crush) und Thesz Press

Finisher: Double Underhook DDT (Dirty Deeds)

On Screen Familie:
Schwester in Planung

Charakter
Fuck you! So kann man die Einstellung von Dean Ambrose am besten beschreiben. Es geht ihm nicht darum Regeln zu brechen oder ähnliches, sondern er geht seinen Weg mit dem Ziel das er sich selbst gesetzt hat und lässt sich einfach nicht aufhalten. Er biedert sich nicht an und sagt frei seine Meinung. Sein Mundwerk ist da an manchen Stellen vielleicht sogar schneller als seine Vernunft, aber er badet freiwillig sein loses Mundwerk aus. Manchmal ist auch etwas Berechnung dabei, Menschen neigen dazu Fehler zu machen, wenn sie wütend sind, auch wenn das für ihn bedeutet das er ganz schön auf die Schnauze kriegt, bevor er bekommt was er will. Er weiß aber am Ende, wenn er das Match kriegt was er will, dann kann er es durchziehen. Es kann viel passieren, aber man wird nie erleben, dass Dean eine Chance ungenutzt verstreichen lässt. Fuck you! Es ist ihm egal, was man von ihm denkt, denn ihm ist wichtig, dass er nicht zurück blickt und irgendwann bereut etwas nicht getan zu haben. Kein Anzugträger, keine Frau und sonst irgendetwas wird es schaffen Dean Ambrose zu verbiegen. Fuck you, wenn ihr damit nicht leben könnt.

Welcome to the show
Please come inside


Avatar Person
Dean Ambrose

Steckbriefweitergabe/ Setweitergabe:
Nein

Zweitcharaktere:
Team Mira

Über 18?
Jup

Regeln gelesen?
Jup

Postpartner
Seth Rollins

Genre
Real Life

Rating
Ab 18
Template by Isa @ Storming Gates // #GOLDEN DAYS


[Bild: ambrollins2o8up3.png]
Zitat to top




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste